Zum Hauptinhalt springen

Dualer Studiengang Bauingenieurwesen (B. Sc.) mit Ausbildung zum Straßenbauer oder Kanalbauer (m/w/d)

Der Duale Studiengang bei Dohrmann stellt eine Kombination zwischen Ausbildung und Studium dar, bei dem sich die Absolventen in zwei Bildungsgängen zugleich qualifizieren (Ausbildung zum Straßenbauer oder Kanalbauer und Studium Bauingenieurwesen) und innerhalb von acht Semestern zwei vollwertige Abschlüsse erlangen: einen Facharbeiterbrief und den Universitätsabschluss „Bachelor of Science: Civil Engineering“.

Hier arbeiten wir zusammen mit der Bergischen Universität. Sie ist die erste Universität in Deutschland, die einen Dualen Studiengang im Bauingenieurwesen und somit eine sehr praxisnahe Ausbildung für die Studierenden anbietet.

Der neue Duale Studiengang wurde gemeinsam mit dem Berufsförderungswerk der Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie NRW erarbeitet und wird in Kooperation mit den Bildungszentren des Baugewerbes e. V. sowie dem Berufsförderungswerk e. V. der Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie NRW angeboten, die die überbetriebliche Ausbildung übernehmen.

Dualer Studiengang

Kombiniere nach dem Abitur die Ausbildung mit einem Studium des Bauingenieurwesens. Dein Ziel sind zwei vollwertige Abschlüsse in acht Semestern.

Der Ablauf des dualen Studiengangs gliedert sich in zwei Abschnitte:

Der erste Abschnitt umfasst die gewerbliche Ausbildungszeit bzw. 6 Semester. In dieser Zeit wirst du zum Facharbeiter im Straßenbau oder Kanalbau ausgebildet. Parallel zur Berufsausbildung besuchst du die Vorlesungen des Grund- und Basishauptstudiums.

Mit Beginn des zwei Semester dauernden zweiten Abschnitts (7. und 8. Semester) setzt du ausschließlich das Studium fort, das du im 8. Semester mit der Abschlussarbeit („Bachelorthesis“) und anschließendem Kolloquium beenden wirst.

Inhaltlich entspricht der Duale Studiengang dem sechssemestrigen „Bachelor of Science: Civil Engineering“. Deshalb erhältst du nach deiner Abschlussarbeit denselben Titel. Aufgrund der Kombination von gewerblicher Berufsausbildung einschl. Abschlussprüfung vor der IHK und Dualem Studiengang beträgt die Studiendauer acht Semester. Neben mathematisch-naturwissenschaftlichen und fachspezifischen Grundlagen des Bauingenieurwesens werden die grundlegenden Kenntnisse in den Anwendungsbereichen des Bauingenieurwesens, d. h. im Konstruktiven Ingenieurbau, im Baubetrieb und Baumanagement, in der Infrastrukturplanung und im Verkehrswesen sowie in der Umwelttechnik vermittelt. In dem Modulblock „Übergeordnete Kenntnisse“ werden Fähigkeiten in der Kommunikation und Präsentation erworben und über den Bereich der Bauwirtschaft und des Baurechts hinausgehende Kenntnisse in Recht und Wirtschaft vermittelt.

Nach erfolgreichem Abschluss des dualen Studiums unterstützen wir leistungsfähige Absolventen (m/w/d), ihre Qualifikation zielgerichtet fortzusetzen und den Weiterbildungsstudiengang MBE Baubetrieb // Führung │ Prozesse │ Technik (Master of Business Engineering) berufsbegleitend zu belegen.

Folgende Berufsausbildungen kannst du bei uns mit dem Dualen Studiengang kombinieren:

  • Straßenbauer (m/w/d)
  • Kanalbauer (m/w/d)

Grundlage der Ausbildung ist die Verordnung über die Berufsausbildung in der Bauwirtschaft. Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel drei Jahre.

Die nach dem Ausbildungsrahmenplan für Straßenbauer oder Kanalbauer von uns zu vermittelnden Kenntnisse und Fertigkeiten erwirbst du durch Einsätze auf unseren Baustellen der Abteilung Tiefbau. Überbetriebliche Unterweisungen im Ausbildungszentrum der Bauindustrie gewährleisten die Breite und Tiefe deiner Ausbildung und decken alle einbezogenen Randgebiete ab. Die betriebliche und überbetriebliche Ausbildung findet ausschließlich in vorlesungsfreien Zeiten statt. Eine Berufsschulpflicht besteht aufgrund deines Studentenstatus nicht.

Voraussetzung für deine Berufsausbildung ist ein Berufsausbildungsvertrag, der mit Bestehen deiner Abschlussprüfung zum Facharbeiter Straßenbau oder Kanalbau endet. Unsere Ausbildungsverträge werden in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverträge der Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid eingetragen.

Du erhältst eine monatliche Ausbildungsvergütung, deren Höhe in den Lohntarifverträgen für das Baugewerbe festgelegt ist. Sie beträgt im 3. Ausbildungsjahr 1.475,– € (Stand April 2020). Besonders hervorzuheben ist, dass wir die Zahlung der Ausbildungsvergütungen nicht auf die gewerblichen Ausbildungszeiten (26 Monate) des Dualen Studiengangs beschränken, sondern einen Bonus in Höhe von 10 Monaten zahlen. Du erhältst also ohne Unterbrechung 36 Monate eine Ausbildungsvergütung, d. h. auch in Vorlesungszeiten des Grund- und Basishauptstudiums.

Die entscheidenden Vorteile des Dualen Studiengangs sind für die Studierenden

  • die Doppelqualifikation
  • die Zeitersparnis durch den parallelen Verlauf von Ausbildung und Studium um mindestens 2 Jahre
  • die Ausbildungsvergütung während der Ausbildungsphase des Studiums
  • die durchgängige Vergütung auch in den 10 Monaten der Studiumphase
  • die enge Verzahnung von Studium und Praxis
  • das ingenieurmäßige Arbeiten während der Berufsausbildung

Die Unternehmen profitieren von der Anbindung an das Know-how der Universität und den aktuellen Stand der Wissenschaft; es kann eine gegenseitige Befruchtung während der Projekt- und Abschlussarbeiten mit unternehmensspezifischen Fragestellungen stattfinden. Auch für die Unternehmen ist es ein Vorteil, dass die Ausbildungszeit durch den Wegfall der Berufsschulzeit verkürzt ist; die Absolventen sind jünger und es kann eine gezielte Personalentwicklung – speziell die Ausbildung von Führungsnachwuchs – vorangetrieben werden. Durch angewandte Forschung und das gemeinsame Stellen von Forschungsanträgen kann der Innovationstransfer zwischen Universität und Unternehmen gefördert werden.

Zugangsvoraussetzung für den Dualen Studiengang Bauingenieurwesen an der Bergischen Universität Wuppertal sind die Allgemeine Hochschulreife und der Ausbildungsvertrag bei Dohrmann.

Fragen? Ich bin für dich da.

Du spielst mit dem Gedanken, Teil unseres Teams zu werden? Dann stelle mir gerne persönlich deine Fragen. Ich freue mich darauf.

Mein Name ist Ralf Gronostay, Leitung Personal

Telefon 02191 208-139
Telefax 02191 208-203
personal@dohrmann.de

Initiativbewerbung bei Dohrmann

Du findest im Moment kein zu deinem Profil passendes Stellenangebot? Dann sende uns deine Initiativbewerbung (bitte im Betreff vermerken). Schon manches Mal wurde daraus eine tolle Zusammenarbeit.